Der Kongress des BFR, die „Zukunftswerkstatt Community Media 2018 /#ZWCM2018“ fand vom 8. bis 11. November 2018 in Chemnitz, Mühlenstrasse 94 bei Radio T statt.
The congress of the BFR, the „Zukunftwerkstatt Community Media / #ZWCM2018 took place in Chemnitz, Mühlenstrasse 94 at Radio T from 8 until 11 November 2018.

banner_zwcm18_solologo2Programm

Veranstaltungsort / Venue #zwcm2018: Musikkombinat Chemnitz | Mühlenstraße 94  | 09111 Chemnitz

Allgemein
Ankommen / Orientieren / Anmelden
17:00 - 20:00
Begrüssung & Eröffnung
20:00 - 20:15
Gegenöffentlichkeit: Anspruch & Wirklichkeit für Freie Radios 2018
Lounge des Musikkombinats | Chemnitz | Mühlenstraße 94
20:15 - 22:00
Freie Radios sind angetreten, um der medialen Öffentlichkeit eine Gegenöffentlichkeit zu bieten.
Seit dieser Entstehungszeit der freien Radios haben sich die Rahmenbedingungen der Öffentlichkeit geändert.
Zur Problematik der Abhängigkeit von Ressourcen und Macht ist eine zusätzliche Öffentlichkeit der sozialen
Netzwerke entstanden und ein Trend zur gesellschaftlichen Regression stellen die Fragestellungen zur Selbstverortung
und –definition von Gegenöffentlichkeit neu zur Diskussion. Mit den zusätzlichen Erfahrungen aus dem Umgang mit dem
NSU-Komplex, G20 in Hamburg, der Menschenrechtskrise um Menschen auf der Flucht u.a. soll die ZWCM 2018 Raum bieten, sich mit dem Begriff an sich und den alten und neuen Ansprüchen an Gegenöffentlichkeit auseinanderzusetzen.

Allgemein

No events available!

Veranstaltungsort / Venue #zwcm2018: Musikkombinat Chemnitz | Mühlenstraße 94  | 09111 Chemnitz

AllgemeinMedienpolitikProgrammTechnik & SoftwareRefugees // Gender
Frühstück
08:00 - 09:45
Eröffnung, Großes Hallo & Info
09:45 - 10:15
Updates zu Tendenzen & Entwicklungen
10:15 - 12:15
Die Situationen der BFR-Mitgliedsradios und -initiativen und dem RadioCamp werden skizziert, aktuelle Tätigkeitsschwerpunkte & Vorhaben vorgestellt, über medienpolitische Entwicklungen berichtet.
Mittagessen
12:15 - 13:15
Erfahrungsaustausch zu Social Media Policies
13:15 - 15:15
Freie Radios müssen sich auf Social Media zunehmend Internet-Trollen stellen. Dieses kann mitunter schnell eine unüberschaubare Situation schaffen in der jedoch schnell reagiert werden muss. Hierbei können Strategien zum Umgang mit Facebook, etc. einen notwendigen zeitlichen Raum schaffen um angemessen zu reagieren. Wir möchten einen Raum zum Erfahrungsaustausch zu genau diesem bieten.
Überregionale Berichterstattung - Teil 1
13:15 - 15:15
Während der G-20 Proteste in Hamburg 2017 oder zum Ende des NSU-Prozess in München 2018 trafen sich Radioaktivist*innen um gemeinsam zu senden. Was ist das Potential solcher überregionalen Redaktions- und Moderationsarbeit? Welche Vorbereitungen braucht es für eine gelungene Umsetzung?
Wie weiter mit "automated radio"
13:15 - 15:15
Mit AuRa (automated radio) haben sich im Herbst 2017 fünf Freie Radios in Österreich zusammengetan um eine neue, modulare Software zur Programmverwaltung und -automatisation zu erstellen. In dieser Planungsrunde stellen wir AuRa vor, diskutieren und planen die nächsten Schritte die es braucht, um die Radioautomation für die Freien Radios einsetzbar zu machen.
Colourful-Voices – Netzwerktreffen der Geflüchtetenredaktionen
13:15 - 15:15
Dieser Workshop richtet sich an Alle, die in Redaktionen von und mit Geflüchteten aktiv sind. Seit 1,5 Jahren gibt es Ansätze der Vernetzung zwischen den Redaktionen: z.B. auf dem Radiocamp und dem BFR-Kongress 2017. Ziel dieser Vernetzung ist es, die Stimmen von Geflüchteten in den Medien lauter werden zu lassen.
Kaffeepause
15:15 - 15:30
Überregionale Berichterstattung - Teil 2
15:30 - 18:00
siehe Teil 1 oben
Technische Settings für mobiles Radio
15:30 - 18:00
Es gibt in jedem unserer Radios eigene Lösungen wie wir Sendungen umsetzen, die unsere Studios verlassen möchten. Die Einen setzen hier auf Hardwarelösungen, die Anderen auf Software. Die Einen nutzen Streams um das Audiosignal zu transportieren und die Anderen IP-Telefonie. Im Workshop werden verschiedene Lösungen vorstellen und zeigen, was deren die Stärken und Schwächen sind.
Claim the Waves - Feministisches Radio
15:30 - 18:00
Im Sommer 2018 fand unter dem Motto - Claim the Waves - feministische Radiotage - ein Treffen für LQBTIQ*-Radiomachende in Zürich statt. In diesem Panel wollen wir informieren über die Idee ein weiteres - Claim the waves -Festival zu organisieren und noch weitere Vernetzungsideen gemeinsam mit Euch weiterentwickeln.
Plenum mit Berichten aus den Panels
18:00 - 19:00
Abendessen
19:00 - 20:00
Chemnitz – NSU, rechtsradikale Aufmärsche, Kultur, Zivilgesellschaft
20:00 - 22:00
Weltweit wurde und wird über Chemnitz berichtet, fast könnte man glauben über Chemnitz ist schon alles gesagt. Ist es natürlich nicht. Olle Kamellen in neuem Licht sowie aktuelle Entwicklungen werden dargestellt.

Allgemein

Medienpolitik

Programm

Technik & Software

Refugees // Gender

No events available!

Veranstaltungsort / Venue #zwcm2018: Musikkombinat Chemnitz | Mühlenstraße 94  | 09111 Chemnitz

AllgemeinTechnik & SoftwareProgramm / PhilosophieNachwuchs // RefugeesStrukturen // Digitalisierung
Frühstück
08:30 - 09:30
Guten Morgen & Einblick ins heutige Geschehen
09:30 - 10:00
Telefonieren via VoIP Teil 1
10:00 - 11:30
VoIP wird häufig mit mangelhafter Audioqualität assoziiert und so im Radioumfeld bisher eher gemieden. Inzwischen ist die zugehörige Infrastruktur erwachsen, die Internetverbindungen schnell und die Technologie dabei, analoge und ISDN Leitungen endgültig zu verdrängen. Zeit also, sich damit zu beschäftigen. Der Workshop gibt Einblick in die grundlegenden Begriffe, Protokolle und Infrastrukturen der Telefonie und zeigt Wege zur eigenen Telefonanlage.
Recherchieren im Freien Radio
10:00 - 11:30
Wir möchten uns gerne in einer offenen Diskussion darüber austauschen, wie wir unsere Themen finden und welche Tipps aber auch auch Probleme wir beim Recherchieren haben. Welche Medien nutzen wir und welche Tools helfen bei der Recherche? Dazu möchten wir auch überlegen, wie wir als freie Radios bei der Themenfindung und Recherche das Prinzip „Gegenöffentlichkeit“ mitdenken und vollziehen (können).
Jugendredaktionsradio-Vernetzungstreffen
10:00 - 11:30
Wir möchten an den Austausch des vergangegen BFR-Kongress anknüpfen und gemeinsam über praktische Schritte nachdenken, die das freie Radio Kindern und Jugendlichen näher bringen. Dazu werden wir diskutieren, wie wir eine Vernetzung unter den Kids und uns Betreuenden forcieren könnten, welche Möglichkeiten des Programmaustausches bereits existieren und welche wünschenswert sind.
Selbstverwaltungsstrukturen im Freien Radio Teil 1
10:00 - 11:30
Wie können Strukturen Freier Radios aussehen, die für die notwendige Verbindlichkeit sorgen und diese gleichzeitig lebendig bleiben lassen? Wie organisiert man einen verlässlichen betrieblichen Ablauf, der den Bedürfnissen eines Freien Radios, den Aktiven in diesen und seinen Mitarbeiter*innen gerecht wird? Welche Faktoren begünstigen das Einbinden von Freiwilligen und fördern das über den eigenen Sendeplatz hinausgehende Mitwirken von Radiomacher*innen im Radio. Diesen Fragen werden wir in diesem Workshop nachgehen, dabei geben Aktive aus verschiedenen Freien Radios Einblicke in ihre Praxis.
Telefonieren via VoIP Teil 2
11:45 - 13:15
Im 2. Teil des Workshops wird Möglichkeiten geben, organisatorische und technische Aufgaben beispielhaft auf einem freien Telefonserver umzusetzen. Dafür werden Server und diverse Endgeräte zur Verfügung stehen. Wir wollen Einsatz- und Benutzungsszenarien im Radio diskutieren, wie Anbindung von analogen Telefonhybriden, Echo cancellation, Nutzung von Konferenzräumen, Einsatz von VoIP für mobiles Senden usw.
Workshop: Journalistische Terminologie im Freien Radio Teil 1
11:45 - 13:15
Die Verbreitung von digitalen Massenmedien hat die Medienlandschaft weltweit stark verändert. Die Berichterstattung ist schneller und pointierter geworden, viele sagen, sie hat an Qualität verloren. Entsprechend haben sich auch die sozialen und ethischen Anforderungen an Journalist_innen geändert: Sie müssen oft mit viel mehr Informationen umgehen, deren Herkunft nicht immer klar ist – und das nicht selten unter starkem Zeit- und Arbeitsdruck. Besonders eine sensible und informierte Berichterstattung über Themen, die soziale, kulturelle und andere gesellschaftliche Minderheiten betreffen, kann darunter leiden. >>>
Eintagsfliegen? Refugee-Medien als gesellschaftliche Aufgabe und die Rolle der Freien Radios
11:45 - 13:15
In Deutschland, Österreich und Luxemburg gibt es über 20 Redaktionen, die von Geflüchteten getragen werden. Häufig sind sie um 2015 entstanden und wurden mit Hilfe von Projektgeldern an den Start gebracht. Viele drohen jetzt wieder einzuschlafen oder sind es bereits. In diesem Workshop möchten wir dazu einladen, gemeinsam Strategien zu entwickeln, diesen Redaktionen eine Lobby zu verschaffen: innerhalb unserer Radios, bei den Landesmedienanstalten und darüber hinaus.
Mittagessen
13:15 - 14:00
Raus aus den 2000ern: Freie Radios im Internet, zeitgemäß
14:00 - 15:30
Wer Netflix und Soundcloud gewöhnt ist kommt mit freie-radios.net im Alltagskonsum eher weniger klar. Podcasts sind ein großes Ding, nach wie vor - wir sind unterrepräsentiert, obwohl vieles was hier passiert gut als Podcast durchgeht. Videos, die eigentlich nur aus Ton bestehen, sind Hits auf Facebook und Twitter. Wie können, wollen die Freien Radios da, über die je eigene Website hinaus, mitspielen? Wie lassen sich neue Wege, unser Material an Hörer*innen zu bringen, tatsächlich umsetzen – ohne dass alle alles selber basteln müssen?
Empowermentworkshop für Women of Color Teil 1
14:00 - 17:30
In diesem Raum geht es um Dich! Um das Gefühl, als „anders“ wahrgenommen zu werden, um die Sprachlosigkeit, wenn wir Rassismus oder Sexismus erfahren, um die persönliche Auseinandersetzung mit der eigenen Zugehörigkeit, um die Angst, aufgrund äußerer Merkmale angegriffen zu werden, um die ständig gestellte Frage „Wo kommst du her?“, um die gesellschaftliche Ausgrenzung, hier geht es vor allem um das Thema, das du mitbringst. Es geht darum, sich über eigene Diskriminierungserfahrungen auszutauschen, als Frauen* und Nicht-Weiße.
Krisenkommunikation für Freie Radios Teil 1
14:00 - 15:30
Was schief gehen kann, geht schief. Hoffentlich trifft es immer die Anderen. In den Strukture Freier Radios bleibt meist keine Zeit, sich adäquat auf Krisensituationen vorzubereiten. Dabei ist es wichtig, einen Aktionsplan in der Schublade zu haben, wenn die interne oder externe Krisen den Radioalltag überschatten. Wie kann und sollte interne und externe Kommunikation erfolgen, wenn das Studio abgebrannt ist, die Polizei Server beschlagnahmt, Mitwirkende mit der Vereinskasse durchbrennen oder sensible Daten in die falschen Hände geraten. Darum geht es in diesem zweiteiligen Workshop.
Kaffeepause
15:30 - 15:45
Mitgliedervollversammlung des BFR
15:45 - 17:30
nur für Aktive aus den BFR-Mitgliedsradios
Plenum mit Berichten aus den Panels
17:30 - 18:30
Abendessen
18:30 - 20:00
Hörspielinsel 2018: Preisverleihung in vier Kategorien Nichtkommerzielles Hörspiel
19:00 - 20:30
Auch 2018 hören wir rein in die nichtkommerziellen Hörspiele der Saison, überreichen dabei die eine oder andere Hörnixe und schütten am Ende alles mit Kunst zu. Es geht auf die Sekunde pünktlich los!
Live-Hörspiel: Die langweiligste Geschichte der Welt
20:30 - 21:00
Literaturundmusikperformance
21:00 - 22:00
mit den five dildos und not six
Angesagte Musik
22:00 - 00:00
mit Don Brummer aka Jan Kummer

Allgemein

  • Frühstück
    08:30 - 09:30
  • Guten Morgen & Einblick ins heutige Geschehen
    09:30 - 10:00
  • Mittagessen
    13:15 - 14:00
  • Kaffeepause
    15:30 - 15:45
  • Plenum mit Berichten aus den Panels
    17:30 - 18:30
  • Abendessen
    18:30 - 20:00
  • Live-Hörspiel: Die langweiligste Geschichte der Welt
    20:30 - 21:00
  • Literaturundmusikperformance
    21:00 - 22:00
  • Angesagte Musik
    22:00 - 00:00

Technik & Software

Programm / Philosophie

Nachwuchs // Refugees

Strukturen // Digitalisierung

No events available!

Veranstaltungsort / Venue #zwcm2018: Musikkombinat Chemnitz | Mühlenstraße 94  | 09111 Chemnitz

AllgemeinArbeitsgruppen // Open SpaceOpen SpaceRefugees
Frühstück mit Einblick ins heutige Geschehen
09:30 - 10:20
Arbeitsgruppen und Open Space
10:20 - 12:30
Open Space
10:20 - 12:30
Empowermentworkshop für Women of Color Teil 2
10:20 - 12:30
siehe Teil 1 am Samstag Nachmittag
Ahoi
12:30 - 13:30

Allgemein

  • Frühstück mit Einblick ins heutige Geschehen
    09:30 - 10:20
  • Ahoi
    12:30 - 13:30

Arbeitsgruppen // Open Space

  • Arbeitsgruppen und Open Space
    10:20 - 12:30

Open Space

  • Open Space
    10:20 - 12:30

Refugees

No events available!
Dokumentation #zwcm2018